popupkarten.de

Hier klappt alles.

17. November 2017
von Jens
Keine Kommentare

Neue dreidimensionale Kartenserie „Moomins“

Für die Firma Hightide aus Japan habe ich aus den Charakteren der Moomins dreidimensionale, aufstellbare Grusskarten entwickelt. Auch für die Produktion der Karten bin ich zuständig. Alle Karten werden also in Deutschland für den japanischen Markt gefertigt. Obwohl ich ja selber sehr gerne illustriere, haben für mich solche Aufgaben auch einen großen Reiz., d.h. also aus vorgegebenen Motiven eine Dreidimensionalität zu schaffen.

Snufkin und Moomin

Moomin Mama und Papa und Little My

 

14. September 2017
von Jens
Keine Kommentare

Pop-up-Karte des Doms zu Speyer

Für das Domkapitel Speyer habe ich eine Pop-up-Karte des wunderschönen Doms zu Speyer entworfen und produziert.
Das Domkapitel hat mir eine Illustration des Doms zur Verfügung gestellt, aus der ich dann eine komplexe Pop-up-Karte entwickeln sollte.
Als Papier habe ich einen Invercote G-Karton in der Grammatur 260g gewählt. Der Druck erfolgte auf die matte Naturseite des Papiers.
Die Karte hat sich sofort zum Verkaufsschlager im Dom zu Speyer entwickelt!

7. September 2017
von Peter
Keine Kommentare

Kostenlose Anleitung – mehr als 4,6 Millionen Klicks auf Youtube

Im Januar 2011 habe ich meine erste Anleitung auf Youtube veröffentlicht. Das Video wurde inzwischen mehr als 4,6 Millionen mal angeklickt. (Bitte hier klicken, um das Originalvideo zu sehen.) Viele Leute haben mir geschrieben, dass ihnen die Musik nicht gefällt. Deshalb habe ich im September 2017 eine neue Fassung mit neuer Musik veröffentlicht:

Die Vorlage könnt Ihr Euch hier kostenlos herunterladen: pop-up-template (PDF, 313 KB)
Nur für den privaten Gebrauch! Keine kommerzielle Nutzung!

Mehr kostenlose Anleitungen findet Ihr auf meinem Youtube-Kanal und auf meiner Homepage.

Dieser Blogbeitrag erschien zuerst am 7. September 2017 auf www.peterdahmen.de

21. Juni 2017
von Jens
Keine Kommentare

Alles wird gut!!

Ich habe für ein sehr angesagtes Architektenbüro in Wien eine Einladungskarte zu der Einweihung eines wahnsinnig tollen und riesigen Bürokomplexes in Österreich entworfen und produziert. Da die Firmenfarben des Architekurbüros Weiß und Schwarz sind, ist diese Karte auf der matten Seite eines Invercotekartons schwarz bedruckt. Eine tolle Haptik ensteht dadurch.
Hier ein paar Bilder der Karte. Für die individuellen Einladungskarten des Kunden in Din-Lang, gibt es ein Schubfach mit Eingriff.

 

 

27. April 2017
von Jens
Keine Kommentare

Eine Pop-up-Karte vom Dortmunder Kreuzviertel

Die Pop-up-Karte vom Kreuzviertel für das Kreuzviertel ist da!!!!
Da ich nicht immer nur von anderen Städten Karten machen wollte, sondern auch mal von meiner Heimatstadt oder besser, meinem Heimatviertel, gibt es nun eine Pop-up-Karte des Dortmunder Kreuzviertels!!! Ab sofort ist die Karte käuflich zu erwerben.
Viele Grüße aus dem Kreuzviertel!

21. April 2017
von Jens
Keine Kommentare

Werbemailing als Pop-up-Karte

Eine Wendekarte mit 2 Ansichten eines Kochlebens

Die Aufgabenstellung für mich war, einen fröhlichen Koch bei seiner eigentlichen Arbeit und einen traurigen Koch bei der für ihn ungeliebten Büroarbeit darzustellen. Die Firma des Kunden entlastet besonders Kantinen bei der anfallenden Bürokratie und den immer neuen gesetzlichen Bestimmungen. Ich habe dem Kunden daraufhin eine Grad-Pop-up-Karte vorgeschlagen, bei der sich, wenn man sie ganz öffnet, auf der einen Seite ein Herd mit einem gutgelaunten Koch aufstellt. Dreht man die Karte um erscheint ein mißgelaunter Koch mit einem Briefe in der Hand, an einem Schreibtisch mit vielen Aktenordnern.

20. März 2017
von Jens
Keine Kommentare

Pop-Up-Weihnachtsgrüße

Diese Pop-up-Karte ist sicherlich eine der aufwendigsten Karten, die ich bisher gestaltet und produziert habe. Eine sehr renomierte Firma wünschte sich eine Weihnachtskarte ihres Gebäudes im historischen Look. Eine Kutsche und eine alte Eisenbahnlokomotive sollten im Vordergrund platziert werden. Das ganze Ambiente sollte schön verschneit und winterlich werden. Die Karte hat ein außergewöhnliches Format von 29,5 cm x 10,5 cm. Dazu habe ich dem Kunden auch die passenden Couverts geliefert.

 

17. März 2017
von Jens
Keine Kommentare

Ein Rotkehlchen als dreidimensionale Grußkarte

Ohne Rotkehlchen wäre die Welt wirklich ärmer und besonders, viel stiller. Jeden Morgen freue ich mich über den Gesang der schönen Vögel. Deshalb wollte ich schon länger eine dreidimensionale Karte von einem Rotkehlchen machen. Als ich das erste Farbmuster bei uns auf den Küchentisch gestellt hatte, dachte mein Sohn, da säße ein echtes Rotkehlchen.
Die sehr realistische 3D-Grusskarte eines Rotkehlchens, läßt sich im mitgelieferten Couvert als Standardbrief verschicken. Auf der Innenseite ist der Vogel zu beschreiben. Damit das Rotkehlchen aufgestellt richtig naturgetreu wirkt, gibt es an den Schwanzfedern 2 Einschnitte, so daß man diese verbinden kann und der Vogel kompakter wird.

13. März 2017
von Jens
Keine Kommentare

Es wird endlich Frühling

Vom Frühling inspiriert, habe ich 3 neue 3D-Blumenkarten entwickelt und produziert. Hier ist die erste Karte der neuen Frühlingsserie. Die Schneeglöckchen sind über Kreuz zusammengesteckt und lassen sich in die Kreuzschlitzung des aufzubauen  den Topfes stecken. Der Topf ist auf der Rückseite zu beschreiben. In dem mitgelieferten, farblich passenden Couvert, läßt sich die Karte verschicken. Die Blumen sind aufgestellt 21 cm hoch. Die Karte können Sie wie immer auf unserer Webseite , www.gollnow-paper.de, käuflich erwerben.

10. März 2017
von Jens
Keine Kommentare

Ein Einkaufszentrum als Pop-up-Karte

Die Kundin wollte ihr Einkaufszentrum als Pop-up-Karte dargestellt haben. Diese Karte diente dann als Kundengruß für Weihnachten und das Neue Jahr. Die Grafik sollte recht schlicht gehalten werden. In der Rückseite der Karte konnte der Kunde zusätzlich eine personaliserte Karte einschieben.